Sportstrümpfe – Sport-Stützstrümpfe

Sportstrümpfe - www.kompressionstruempfe-online.de Foto: © Kara, Fotolia.com
Foto: © Kara, Fotolia.com

Sportstrümpfe = Stützstrümpfe für Sportler

Bei immer mehr Sportlern fällt auf, dass sie während ihres Trainings Kompressionsstrümpfe tragen. Bekannt sind Kompressionsstrümpfe Sport aus dem Sanitätshaus, wo sie besonders älteren Menschen mit Venenproblemen angeboten werden.

Inzwischen haben die Kompressionssocken aber Einzug in den Breitensport erhalten. Vorbild sind Hochleistungssportler, die diese orthopädischen Hilfsmittel schon vor einiger Zeit entdeckt haben. Der Grund für das Tragen der Kompressionssocken ist, dass sie die Leistungsfähigkeit der Muskulatur steigern und auch bei der Regeneration nach dem Sport nützlich sein sollen.

Sportstrümpfe sind sowohl für das tägliche Training als auch für den Wettkampf konzipiert. Besonders im Ballsport und beim Lauftraining unterstützen sie die Beine optimal.

Durch die Kompression der Venen reduzieren sie die Gefahren einer Verletzung. Gleichzeitig wird die Muskulatur schneller erwärmt und erholt sich nach einer Belastung zügiger. Anatomisch geformte Polsterungen an Fuß und Knöchel verhindern, dass sich Blasen bilden.

Inzwischen werden die Kompressionsstrümpfe für Sport (oder auch kompressionsstrümpfe sport) von vielen Profisportler sowohl im Wettkampf, als auch im Trainig getragen.

Hin und wieder gibt es Verständnisprobleme, was die Begriffe Kompressionsstrümpfe und Stützstrümpfe angeht. Sehr häufig spricht man im Zusammenhang mit Sportstrümpfen, von Kompressionsstrümpfen oder Kompressionssocken. Eigentlich handelt es sich aber um Stützstrümpfe bzw. Stützsocken. Da der Begriff Kompression aber weit verbreitet ist, werde ich ihn auch hier benutzen. Mehr zur Unterscheidung können Sie hier lesen.
Kompressionsstrümpfe Sport gibt es in verschieden Farben und Ausführungen

Spezielle Garnmischung für Sportstrümpfe

Bei den Stützstrümpfen für Sportler wird eine spezielle Garnmischung verwendet. Sie nennt sich Silberionengarn und wirkt sowohl antibakteriell als auch geruchsmindernd. Diese Eigenschaften verliert es auch nach häufigem Waschen nicht. Die Stützstrümpfe werden in unterschiedlichen Kategorien eingeteilt. Da gibt es jene, mit starker Stützwirkung und andere, die nur leicht stützend sind.

Stützstrümpfe als Sleeves oder Stulpen

Wer keine normalen Socken tragen möchte und nur oberhalb des Knöchels eine vermehrte Kompression wünscht, der sollte auf Tubes bzw. Sleeves zurückgreifen.

Diese Stützstrümpfe ohne Fuß sind vom Aussehen her miangen Stulpen vergleichbar. Es handelt sich also um einen langen Kniestrumpf ohne Fuß.

Auch diese Sportstrümpfe komprimieren sanft und geben der Venenpumpe die notwendige Unterstützung.

Sportstrümpfe als Stulpen und Sleeves erfüllen die gleichen Aufgaben wie „normale“ Stützstrümpfe da der Druckverlauf der Strümpfe erst über dem Knöchel einsetzt.  Stulpen* und Sleeves* erhalten Sie auch bei Amazon.

Amazon* – alle Preise inkl. MwSt evtl. zzgl. Versandkosten

Sportstrümpfe als Stützstrümpfe bzw. Kompressionsstrümpfe unterstützen die Regeneration im Sport

In der Ausgabe der Zeitschrift laufen.de Mai/Juni 2017 wurde Professor Dr. Helmut Lötzerich vom Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln zum Thema Kompressionsstrümpfe befragt.

Darin kam er zu dem Schluss, dass Kompressionsstrümpfe im Sport durchaus hilfreich sind. Sie fördern insbesondere die Regeneration und sorgen zudem für ein subjektives Wohlfühlen.

Die Strümpfe werden übrigens nicht nur im Laufsport und der Leichtathletik, sondern auch beim Reiten, im Stabhochsprung und im Fußball getragen.



Auch zum Thema Strümpfe oder Stulpen bzw. Sleeves hat Dr. Lötzerich bzgl. der Wirkung eine klare Antwort. Es gibt keinen Unterschied. Die Wirkung ist gleich, da der Druckverlauf bei Kompressionsstrümpfen erst über dem Fußknöchel ansetzt.

Auf die Frage, was beim Kauf zu beachten sei, meinte Dr. Lötzerich, dass die Strümpfe richtig passen müssen. Sie werden nicht nach Schuhgröße gekauft, sondern in Abhängigkeit vom Wadenumfang. Dabei werden die Waden an verschiedenen Stellen gemessen. So kann sichergestellt werden, dass die richtige Kompression erreicht wird.

Vorteile der Kompression:
  • Beschleunigung der Regeneration (das gilt sowohl für Kurz- als auch Langzeit)
  • Besonders wirksam bei schlecht trainierten Sportlern sowie älteren Sportlern
  • Nach hartem Training fühlen sich Sportler weniger erschöpft und sind schneller wieder belastbar