Stützstrümpfe und Kompressionsstrümpfe waschen

Waschsymbole - www.kompressionsstruempfe-online.de

Richtig waschen, hier gibt es die Informationen dazu

Kompressionsstrümpfe und Stützstrümpfe müssen regelmäßig gewaschen werden. Das sollte nach jedem Tragen geschehen, denn Stütz- und Kompressionsstrümpfe müssen vor dem Anziehen immer sauber sein.

Denn durch falsches Waschen können Ihre Strümpfe reißen und/oder die Kompression lässt nach. Deshalb sollten Sie darauf achten, wie Sie die Strümpfe waschen.

Die folgenden Informationen helfen Ihnen dabei Ihre Strümpfe richtig zu waschen, damit Sie Ihre Stütz-bzw. Kompressionsstrümpfe lange nutzen können.

Was ist besser Maschinenwäsche oder Handwäsche?

Im Etikett Ihrer Stütz- oder Kompressionsstrümpfe steht ein Hinweis, ob die Strümpfe in der Waschmaschine gewaschen werden dürfen. Wenn das der Fall ist, ist es empfehlenswert einen Wäschesack zu nutzen.

Dabei ist es unerheblich, ob Sie Kniestrümpfe, Strumpfhosen, Stulpen oder Strümpfe waschen möchten. Ein Wäschesack schont die Strümpfe beim Waschen und kann so dazu beitragen, deren Lebensdauer zu verlängern.

Generell hängt es in erster Linie vom verwendeten Material ab, ob Ihre Stütz- oder Kompressionsstrümpfe in der Waschmaschine gewaschen werden können oder nicht. Falls keine konkrete Waschanleitung vorhanden ist, können Sie sich an folgenden Empfehlungen orientieren:

  • Nylon
    Stütz- und Kompressionsstrümpfe aus Nylon sollten mit der Hand gewaschen werden. Nutzen Sie dabei ein möglichst mildes Waschmittel.
  • Mikrofaser
    Für Mikrofaserstrümpfe gilt das Gleiche wie für Nylonstrümpfe. Waschen Sie mit der Hand und nutzen Sie ein mildes Waschmittel.
  • Bambus
    Bestehen Ihre Stützstrümpfe aus Bambus können Sie sie bei bis zu 40 Grad in der Waschmaschine waschen
  • Wolle
    Kompressionsstrümpfe sowie Stützstrümpfe mit einem Wollanteil können mit der Waschmaschine und per Hand gewaschen werden. Die Temperatur sollte nicht höher liegen als 40 Grad. Als Waschmittel sollten Sie entweder ein Wollmittel oder ein Feinwaschmittel einsetzen. Bei Maschinenwäsche ist auf jeden Fall ein Wäschesack angezeigt.
  • Baumwolle
    Sowohl Stützstrümpfe als auch Kompressionsstrümpfe, die einen Baumwollanteil enthalten, können mit der Waschmaschine gewaschen werden. Meistens steht die Temperatur im Etikett an den Strümpfen. Sie liegt zwischen 30 – 40 Grad und sollte möglichst nicht überschritten werden.

Hinweis!
Unabhängig davon, aus welchem Material Ihre Stütz- oder Kompressionsstrümpfe hergestellt sind und welche Waschhinweise vorgegeben werden, wenn Sie eine lange Haltbarkeit der Strümpfe wünschen, ist es sehr empfehlenswert sie nach jeder Anwendung mit der Hand zu waschen.

Anschließend sollten Sie die Strümpfe hängend trocknen lassen. Achten Sie darauf milde Waschmittel ohne Weichmacher (z.B. Weichspüler) zu nutzen. Die Waschtemperatur sollte zudem 40 Grad nicht übersteigen.

Zusammenfassend gilt bei Kompressions-, Stütz- und Thromboseprophylaxe-Strümpfen unabhängig vom Material:

    1. Achten Sie darauf die vorgegebene Waschtemperatur nicht zu überschreiten
    2. Verwenden Sie keinen Weichspüler
    3. Färben und bleichen Sie die Strümpfe nicht
    4. Reinigen Sie ihre Strümpfe nicht chemisch
    5. Nutzen Sie keinen Wäschetrockner
    6. Wringen Sie die Strümpfe nicht aus
    7. Trocknen Sie die Stütz- und Kompressionsstrümpfe hängend
    8. Verzichten Sie darauf Ihre Strümpfe zu bügeln

Informationen zu Waschmittel, Weichspüler, Bleichmittel, Farbe

Waschen Sie Ihre Strümpfe möglichst immer mit einem Feinwaschmittel, aber verzichten Sie auf Weichmacher. Um die Fasern der Strümpfe nicht zu zerstören, dürfen sie auf keinen Fall gebleicht werden. Zudem sollten Sie keinen Weichspüler benutzen.

Neue Strümpfe (besonders dunkle Strümpfe) können beim erstmaligen Waschen auf andere Kleidungsstücke abfärben. Besonders dunkle Farben, wie schwarz und dunkelblau, können auch bei späteren Waschvorgängen noch abfärben. Deshalb empfiehlt es sich dunkle Strümpfe separat zu waschen.

Stützstrümpfe- und Kompressionsstrümpfe können nicht umgefärbt werden. Der Handel bietet aber viele Farben zur Auswahl, sodass für jeden Geschmack sicherlich eine Farbe vorhanden ist.

So werden Stütz- und Kompressionsstrümpfe richtig getrocknet

Achten Sie darauf! Ihre Kompressions- und Stützstrümpfe dürfen nicht im Trockner getrocknet werden. Trocknen Sie die Strümpfe auch nicht liegend. Hängen Sie die Strümpfe einfach auf.

Achten Sie aber darauf, dass die Strümpfe nicht direkt in der Sonne oder auf der Heizung getrocknet werden. Außerdem sollten Sie Stütz- und Kompressionsstrümpfe niemals bügeln.

Sie sollten Stützstrümpfe und Kompressionsstrümpfe jeden Tag waschen

Nach jedem Tragen sollten Sie Ihre Strümpfe waschen. Ziehen Sie täglich nur frisch gewaschene Strümpfe an.

Wenn Sie getragene Strümpfe anziehen, ist die Festigkeit der Kompressionsstrümpfe und der Stützstrümpfe nicht mehr gewährleistet. Der Grund dafür ist, dass sich bei jedem Tragen Schmutz (mikroskopisch klein) in Ihren Strümpfen festsetzt und die Fasern ausleiern.

Die Folge davon ist, dass die Kompression der Strümpfe nachlässt und die Strümpfe leichter reißen.

Kleiner Tipp: Wenn Sie Ihre Stützstrümpfe bzw. Kompressionsstrümpfe regelmäßig tragen (täglich?) ist sinnvoll sie abends mit einem milden Waschmittel zu waschen. Anschließend sollten Sie die Strümpfe über Nacht hängend trocken. So haben Sie jeden Tag ein frisches Paar Ihrer benötigten Stütz- bzw. Kompressionsstrümpfe.

Waschmittel für Stütz- und Kompressionsstrümpfe:

Amazon* – alle Preise inkl. MwSt evtl. zzgl. Versandkosten